Trainingsangebot

Die erste Stunde (oder: wir lernen schwimmen)

In der ersten Stunde (18.00 – 18:45) bringen wir im kleinen Becken in 3 Gruppen den kleinen Kindern das Schwimmen bei. Die Gruppen sind nach dem Vorwissen und der Leistung der Kinder eingeteilt, nicht nach ihrem Alter! Eine Altersbeschränkung haben wir nicht, aber eins ist ganz wichtig: Wir machen keine Wassergewöhnung! Ihr Kind sollte schonmal einen entsprechenden Kurs besucht haben oder mit Ihnen zusammen im Bad gewesen sein und dort gezeigt haben, das es keine Angst davor hat ins Wasser zu gehen und auch mal Wasser ins Gesicht zu bekommen.

Im großen Becken haben wir 5 Gruppen, ebenfalls eingeteilt nach den Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen. Bei uns geht es oft nicht danach, wie weit oder schnell ein Kind schwimmen kann, sondern wie gut. Denn bei uns lernen die Kinder grundsätzlich alle vier Schwimmstile, und je nachdem, wie gut es die beherrscht, wird es in eine Gruppe integriert. Die Kinder und Jugendlichen, die im großen Becken schwimmen, haben auch die Möglichkeit an Wettkämpfen teilzunehmen.

Die zweite Stunde

In der zweiten Stunde (18.45 – 19.45) trainieren die Wettkampfschwimmer, egal wie alt sie sind. Und natürlich die älteren Schwimmer, die mal Wettkämpfe geschwommen sind und sich fit halten wollen. In der zweiten Stunde haben wir aber auch spezielle Angebote für Erwachsene!

Die Wettkampfmannschaft

Der SV Neptun Lübbecke nimmt inzwischen seit 10 Jahren wieder aktiv am Wettkampfgeschehen in OWL teil, und jedem Kind steht die Teilnahme grundsätzlich offen. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Ihr Kind Lust hat, an Wettkämpfen teilzunehmen. Und wenn wir Ihr Kind ansprechen, dann deshalb, weil wir denken, dass Ihr Kind richtig gut ist. Dann bitten wir Sie ganz herzlich, Ihr Kind zu unterstützen!

Die „erwachsenen Nichtschwimmer“

Am Montag in der zweiten Stunde steht uns das kleine Becken zur Verfügung, um erwachsenen Menschen das Schwimmen beizubringen. Ob diese wirklich noch gar nicht schwimmen können, nur ganz geringe Vorkenntnisse haben, oder aber nur meinen, dass ihr bisheriger Schwimmstil nicht so ganz effektiv ist, ist egal. Unser Ziel in dieser Gruppe ist es, den Erwachsenen „richtiges“ Schwimmen beizubringen, denn nur so kann man wirklich was für seinen Rücken tun. Oder seinen Bauch… Wer immer den Spruch vom Arzt gehört hat „Gehen Sie viel schwimmen“ und sich gefragt hat „Wie?“ ist hier richtig. Vom Gleiten über die Körperspannung bis hin zur Atemtechnik – alles kann man auch als Senior in entspannter Atmosphäre lernen.

Aquajogging

Am Donnerstag in der zweiten Stunde bieten wir eine Gruppe für Aquajogging an. Aquajogging findet im großen Becken statt, die Teilnehmer bekommen einen Gürtel mit Schaumstoff an, der sie dazu befähigt, im Wasser senkrecht zu hängen. Dann kann man eigentlich alle Bewegungen im Wasser durchführen, als wäre man an Land. Laufen, springen, hüpfen… die Bewegungen belasten die Gelenke nicht, auch nicht bei Personen mit Übergewicht. Dafür ist Aquajogging aber eine sehr wohltuende und effektive Art der Bewegung. Leider können wie daran niemanden teilnehmen lassen, der nicht schwimmen kann, aber 2 Monate Teilnahme in der Gruppe „Erwachsene Nichtschwimmer“ reichen in der Regel, um nicht in Panik zu geraten, sollte sich der Gürtel plötzlich lösen, und sicher an Land zu schwimmen.

Freies Schwimmen (oder Die Rentnerbahn“)

Montags und Donnerstags halten wir immer eine Bahn frei für Erwachsene, die einfach nur schwimmen möchten. Dort können Sie Strecke schwimmen oder was auch immer. Wenn Sie Fragen haben oder auch ihren Stil verbessern wollen, dann stehen Ihnen immer Ansprechpartner zur Verfügung.